Versandfertig in 24 h¹
Versand nur 4,90* € (DE)
5+ Jahre Kork-Erfahrung
Sicherer Einkauf mit PayPal

Kork-Sitzbrettchen für Vögel mit Handicap (Gelenkabnutzung: Arthrose oder Problemen mit den Füßen) – wie kann man helfen?

Auch unsere gefiederten Freunde sind vor diversen Erkrankungen leider nicht gefeit. Öfter als man denkt, bekommen Ziervögel, die von Menschen als Haustiere gehalten werden, verschiedenste Erkrankungen der Gelenke. Ganz klassisch ist beispielsweise die Arthrose. Man versteht darunter, genau wie auch beim Menschen, eine Verschleißerscheinung der Gelenke.

Die Symptome einer Arthrose beim Vogel

Man erkennt eine Arthrose meistens daran, dass die Tiere das betroffene Bein schonen und beispielsweise ins Gefieder einziehen. Manchmal hinkt das Tier auch sichtlich oder es legt sich auf den Bauch, weil es beim Stehen einfach zu viele Schmerzen hat. Durch die einseitige Belastung kommt es mit der Zeit zu Fehlhaltungen.
Sogar Arthrose im Flügel kommt bei einigen Tieren vor, was dazu führt, dass der betroffene Vogel das Fliegen vermeidet. Andre Vögel haben Hüftprobleme und können sich deswegen kaum aufrecht halten. Vor allem bei älteren Ziervögeln kommen solche degenerativen Gelenkerkrankungen immer häufiger vor.

Hat der Vogel womöglich Arthrose? Die Diagnose

Der Tierarzt kann bei bestehendem Verdacht entweder durch Abtasten oder auch durch eine Röntgenaufnahme feststellen, ob eine Arthrose oder eine andere Erkrankung der Gelenke, wie beispielsweise eine vorrübergehende Entzündung vorliegt.

Gibt es einer Heilung?

Leider nicht. Sobald das Gelenk bis zu einem gewissen Grad verschlissen ist, lässt sich dieser Verschleiß nicht mehr rückgängig machen. Dennoch gibt es verschiedene Therapieansätze, womit ein schnelles Fortschreiten der Krankheit verhindert werden kann. Der Arzt weiß am besten Bescheid, welche Methode erfolgsversprechend sein könnte.

Wie kann man dem kranken Tier helfen?

Wenn der Vogel an Arthrose oder sonstigen Krankheiten im Bein oder an den Füßen leidet, ist es wichtig, den Käfig möglichst dementsprechend auszustatten und einzurichten. Denn die Krankheit führt dazu, dass sich das Tier immer häufiger ausruht und vielleicht nicht mehr so agil ist wie zuvor. Hilfreich ist es zum Beispiel, wenn der Tierhalter im Käfig Sitzstangen, Brettchen und Plattformen anbringt, auf denen sich das Tier ausruhen kann. Außerdem ist eine Ruheplattform dazu geeignet, um einem eventuellen Wundliegen vorzubeugen. Ideal sind Materialien, die nicht zu hart sind – Kork ist hier also geradezu perfekt. Hinzu kommt, dass Kork den Vogel von unten warm hält, leicht zu reinigen ist und nebenbei einen richtigen Knabberspaß bringt.

Dennoch ersetzen diese Hilfsmittel keinen Gang zum Tierarzt!


Deswegen sind Korksitzbrettchen gerade bei Vögeln mit Handicap ein wichtiges Käfig-Utensil. Verzichtet wurde bei unseren Produkten übrigens auf Schrauben aus verzinktem Metall, da dieses wiederum beim Anknabbern zu weiteren Krankheiten führen können. Daher sind all unsere Sitz- und Liegemöglichgkeiten für Vögel aus Kork, die Befestigungen (Schrauben etc.) aus hochwertigem Edelstahl.

Jetzt Sitzbrettchen aus Kork entdecken   

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.