Versandfertig in 24 h¹
Versand nur 4,90* € (DE)
7+ Jahre Kork-Erfahrung
Sicherer Einkauf mit PayPal

Korkfußboden zum Klicken

Wie ein Puzzle: Klickkork können Sie einfach selbst am Boden verlegen! Unsere Korkböden funktionieren – ähnlich wie Parkett – im Klicksystem, so dass Sie die Fliesen leicht ohne zusätzlichen Kleber ineinanderstecken können. Entdecken Sie Design-Dekore und Klick-Korkböden mit verschiedenen Oberflächen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Warum ist Klick-Korkboden so beliebt? Fußboden aus natürlichem Kork ist warm, gemütlich und isolierend, mit einer Warmwasser-Fußbodenheizung kompatibel – und leicht zu verlegen. Für alle Ansprüche und Einrichtungsstile gibt es zudem Klickkorkboden in den unterschiedlichsten Designs, sei es in Holzoptik wie Parkett, Betondruck, der wie Steinfliesen aussieht oder ganz natürlich – Korkstyle eben. Der Klickboden ist mit einer robusten Oberfläche ausgestattet und erfüllt je nach Modell, Dicke oder Versiegelung die verschiedensten Ansprüche von einem Arbeitszimmerboden bis hin zur Ausstattung gewerblicher Räume.

Klick-Korkboden: die nachhaltige Kaufentscheidung

Kork ist besonders nachhaltig. Anders als eine normale Eiche für Eichenparkett aus Holz gefällt werden muss, lebt die Korkeiche weiter – auch wenn bereits Klickkork in Holzoptik von demselben Baum Ihr Wohnzimmer ziert!

Denn um Kork für das sogenannte Klick-Fertigparkett zu gewinnen, wird lediglich bei Korkeichen ab 25 Jahren behutsam die wertvolle Rinde vom Baum geerntet, also geschält. Danach wächst die Borke mindestens neun Jahre lang nach und bindet weiter CO2.

Korkboden im Klicksystem liegt damit voll im Trend: nicht nur sieht der Boden in vielfältigen Drucken oder im Naturdesign hochwertig aus, sondern er entspricht als Öko-Material in Zeiten der Klimakrise auch dem Zeitgeist.

Korkboden im Klicksystem – ein Alleskönner

Klickbarer Korkboden hat besondere Eigenschaften: Er ist leicht selbst zu verlegen – siehe nächster Abschnitt. Kork ist darüber hinaus als Bodenmaterial robust, elastisch und fühlt sich für Füße wie Gelenke sehr angenehm an.

Außerdem ist Kork ein natürliches Dämmmaterial, das zuverlässig Kälte vom Boden abhält – ein Hoch auf warme Füße! Gleichzeitig dämpft der Klickboden dank integrierter Trittschalldämmung Geräusche, etwa durch Schritte vom Gehen mit Absatz-Schuhen, effektiv – Klick ohne Klack also.

Der antistatische und leicht zu reinigende Klickkork, der Staub und Milben abweist, ist darüber hinaus für Allergiker und Asthma-Geplagte eine gute Wahl. Korkboden im Klicksystem wirkt sich positiv auf das Raumklima aus, solange Sie geprüften Kork ohne überflüssige Chemikalien kaufen. Dank Auszeichnungen wie Blauer Engel , Greenguard Gold und Deutscher Kork Verband e.V und in Tests geprüft, ist der Klickboden von Kork-Deko garantiert gesundheitlich unbedenklich, etwa im Hinblick auf Schadstoffe und Ausdünstungen.

Und „Klick“: Korkboden einfach selbst verlegen

Genial: Ihren neuen Korkboden im Klicksystem können Sie zuhause passgenau selbst verlegen. Das funktioniert ein bisschen wie bei einem Puzzle mit sehr großen Teilen.

Die einzelnen Dielen sind seitlich (Stirnseite sowie Längsseite) mit Nut und Feder so gearbeitet, dass sie sich beim Verlegen perfekt verzahnen lassen. Dieses System, einen Boden zu verlegen, findet auch bei klassischem Holz-Parkett oder Laminat Anwendung. Verlegt man Korkboden mit dem Klicksystem, so spricht man von „schwimmend verlegen“, denn der Boden ist nicht fest mit dem Untergrund verklebt.

Das macht aber nichts – an den Seiten befestigen Sie den Klick-Korkboden mit Hilfe von Sockelleisten an der Wand. Da der Kork vom Klickkorkboden ein atmendes Naturmaterial ist, das sich über die Zeit und besonders bei Wärme ausdehnt und bei Kälte wiederum etwas zusammenzieht, nutzen Sie an den Seiten unbedingt Dehnungsfugen aus Kork.

Unterschiede Klicksystem zu Klebekork

Die Vorteile von Kork als Bodenbelag haben wir bereits dargelegt. Nun widmen wir uns der Unterscheidung zwischen Klick- und Klebeboden.

Klick und fertig: Vorteile Klickboden

Klick und fertig – das Klicksystem ist der bevorzugte Kork-Belag für den Fußboden. Durch das ineinander klicken der einzelnen Kork-Fliesen ist der Boden schwimmend verlegbar, sofern man ein bisschen Handwerkserfahrung mitbringt.

Das bedeutet: kein stinkender Kleber, keine Kleisterflecken, und im Idealfall kaum Werkzeug – eine saubere Arbeit, so wie beim Verlegen von Klick-Linoleum oder Laminat. Ein weiteres Plus: Sieht nach dem Auslegen doch alles schief aus, können Sie den Belag zurückbauen, ohne das Klickfertigparkett aus Kork dabei zu beschädigen. Falls Sie umziehen oder sich Ihr Einrichtungsstil ändert, und Sie den Klick-Korkboden ausbauen wollen, können Sie das Klick-Parkett ohne großen Aufwand zurückbauen.

Korkfertigparkett verbindet damit ideal die Vorteile eines wohnlichen Korkbodens mit einem leicht durchführbaren Einbau durch das Klicksystem.

Fest, aber aufwändig – der Klebekorkboden

Klebekork hingegen ist die klassische Variante, welche das Zutun einer Fachkraft erfordert – andernfalls ist Frust zumindest sehr wahrscheinlich, denn das Verkleben ist anspruchsvoll. Eine Bodenleger-Meisterin oder Meister geht dabei so vor: nach einer gründlichen Vorbereitung des Untergrunds werden die massiven Korkfliesen mit dem Unterboden darunter verklebt und anschließend wird zum Schutz alles versiegelt.

Klebekork ist meistens flach (geringere Höhe im Vergleich zu Klicksystemen). Es gibt ihn ebenso wie den moderneren Klickkork in verschiedenen Größen, Formen und Farben – aktuell aber nicht bei uns im Sortiment. Wer den geklebten Korkboden nicht mehr will, muss ihn herausreißen.

Das Kleben ist also die aufwendigere Fachvariante, welche oft mehrere Tage dauert und eine sehr gründliche Vorbereitung verlangt. Man spart beim Kleben die Dehnungsfugen und nutzt eventuell die geräuschdämmende Wirkung des Korks noch besser. Alles rund ums Kork kleben, erfahren Sie Kürze in unserem Magazin.

Klick-Kork bei Kork-Deko: hochwertige Böden Morena und Samoa von KWG

Wer mit dem Verlegen von Bodenbelägen wenig Erfahrung hat, findet in Kork-Fertigparkett eine hervorragende Möglichkeit, um den hochwertigen Bodenbelag Kork auf einfache Art zu erhalten. Der Schutz der Oberflächen durch Versiegelungen mit HotCoating® oder Natural Shield macht die Böden dabei abriebfest, widerstandsfähig und gleichzeitig vielfältig.

Fenster schließen
Korkfußboden zum Klicken

Warum ist Klick-Korkboden so beliebt? Fußboden aus natürlichem Kork ist warm, gemütlich und isolierend, mit einer Warmwasser-Fußbodenheizung kompatibel – und leicht zu verlegen. Für alle Ansprüche und Einrichtungsstile gibt es zudem Klickkorkboden in den unterschiedlichsten Designs, sei es in Holzoptik wie Parkett, Betondruck, der wie Steinfliesen aussieht oder ganz natürlich – Korkstyle eben. Der Klickboden ist mit einer robusten Oberfläche ausgestattet und erfüllt je nach Modell, Dicke oder Versiegelung die verschiedensten Ansprüche von einem Arbeitszimmerboden bis hin zur Ausstattung gewerblicher Räume.

Klick-Korkboden: die nachhaltige Kaufentscheidung

Kork ist besonders nachhaltig. Anders als eine normale Eiche für Eichenparkett aus Holz gefällt werden muss, lebt die Korkeiche weiter – auch wenn bereits Klickkork in Holzoptik von demselben Baum Ihr Wohnzimmer ziert!

Denn um Kork für das sogenannte Klick-Fertigparkett zu gewinnen, wird lediglich bei Korkeichen ab 25 Jahren behutsam die wertvolle Rinde vom Baum geerntet, also geschält. Danach wächst die Borke mindestens neun Jahre lang nach und bindet weiter CO2.

Korkboden im Klicksystem liegt damit voll im Trend: nicht nur sieht der Boden in vielfältigen Drucken oder im Naturdesign hochwertig aus, sondern er entspricht als Öko-Material in Zeiten der Klimakrise auch dem Zeitgeist.

Korkboden im Klicksystem – ein Alleskönner

Klickbarer Korkboden hat besondere Eigenschaften: Er ist leicht selbst zu verlegen – siehe nächster Abschnitt. Kork ist darüber hinaus als Bodenmaterial robust, elastisch und fühlt sich für Füße wie Gelenke sehr angenehm an.

Außerdem ist Kork ein natürliches Dämmmaterial, das zuverlässig Kälte vom Boden abhält – ein Hoch auf warme Füße! Gleichzeitig dämpft der Klickboden dank integrierter Trittschalldämmung Geräusche, etwa durch Schritte vom Gehen mit Absatz-Schuhen, effektiv – Klick ohne Klack also.

Der antistatische und leicht zu reinigende Klickkork, der Staub und Milben abweist, ist darüber hinaus für Allergiker und Asthma-Geplagte eine gute Wahl. Korkboden im Klicksystem wirkt sich positiv auf das Raumklima aus, solange Sie geprüften Kork ohne überflüssige Chemikalien kaufen. Dank Auszeichnungen wie Blauer Engel , Greenguard Gold und Deutscher Kork Verband e.V und in Tests geprüft, ist der Klickboden von Kork-Deko garantiert gesundheitlich unbedenklich, etwa im Hinblick auf Schadstoffe und Ausdünstungen.

Und „Klick“: Korkboden einfach selbst verlegen

Genial: Ihren neuen Korkboden im Klicksystem können Sie zuhause passgenau selbst verlegen. Das funktioniert ein bisschen wie bei einem Puzzle mit sehr großen Teilen.

Die einzelnen Dielen sind seitlich (Stirnseite sowie Längsseite) mit Nut und Feder so gearbeitet, dass sie sich beim Verlegen perfekt verzahnen lassen. Dieses System, einen Boden zu verlegen, findet auch bei klassischem Holz-Parkett oder Laminat Anwendung. Verlegt man Korkboden mit dem Klicksystem, so spricht man von „schwimmend verlegen“, denn der Boden ist nicht fest mit dem Untergrund verklebt.

Das macht aber nichts – an den Seiten befestigen Sie den Klick-Korkboden mit Hilfe von Sockelleisten an der Wand. Da der Kork vom Klickkorkboden ein atmendes Naturmaterial ist, das sich über die Zeit und besonders bei Wärme ausdehnt und bei Kälte wiederum etwas zusammenzieht, nutzen Sie an den Seiten unbedingt Dehnungsfugen aus Kork.

Unterschiede Klicksystem zu Klebekork

Die Vorteile von Kork als Bodenbelag haben wir bereits dargelegt. Nun widmen wir uns der Unterscheidung zwischen Klick- und Klebeboden.

Klick und fertig: Vorteile Klickboden

Klick und fertig – das Klicksystem ist der bevorzugte Kork-Belag für den Fußboden. Durch das ineinander klicken der einzelnen Kork-Fliesen ist der Boden schwimmend verlegbar, sofern man ein bisschen Handwerkserfahrung mitbringt.

Das bedeutet: kein stinkender Kleber, keine Kleisterflecken, und im Idealfall kaum Werkzeug – eine saubere Arbeit, so wie beim Verlegen von Klick-Linoleum oder Laminat. Ein weiteres Plus: Sieht nach dem Auslegen doch alles schief aus, können Sie den Belag zurückbauen, ohne das Klickfertigparkett aus Kork dabei zu beschädigen. Falls Sie umziehen oder sich Ihr Einrichtungsstil ändert, und Sie den Klick-Korkboden ausbauen wollen, können Sie das Klick-Parkett ohne großen Aufwand zurückbauen.

Korkfertigparkett verbindet damit ideal die Vorteile eines wohnlichen Korkbodens mit einem leicht durchführbaren Einbau durch das Klicksystem.

Fest, aber aufwändig – der Klebekorkboden

Klebekork hingegen ist die klassische Variante, welche das Zutun einer Fachkraft erfordert – andernfalls ist Frust zumindest sehr wahrscheinlich, denn das Verkleben ist anspruchsvoll. Eine Bodenleger-Meisterin oder Meister geht dabei so vor: nach einer gründlichen Vorbereitung des Untergrunds werden die massiven Korkfliesen mit dem Unterboden darunter verklebt und anschließend wird zum Schutz alles versiegelt.

Klebekork ist meistens flach (geringere Höhe im Vergleich zu Klicksystemen). Es gibt ihn ebenso wie den moderneren Klickkork in verschiedenen Größen, Formen und Farben – aktuell aber nicht bei uns im Sortiment. Wer den geklebten Korkboden nicht mehr will, muss ihn herausreißen.

Das Kleben ist also die aufwendigere Fachvariante, welche oft mehrere Tage dauert und eine sehr gründliche Vorbereitung verlangt. Man spart beim Kleben die Dehnungsfugen und nutzt eventuell die geräuschdämmende Wirkung des Korks noch besser. Alles rund ums Kork kleben, erfahren Sie Kürze in unserem Magazin.

Klick-Kork bei Kork-Deko: hochwertige Böden Morena und Samoa von KWG

Wer mit dem Verlegen von Bodenbelägen wenig Erfahrung hat, findet in Kork-Fertigparkett eine hervorragende Möglichkeit, um den hochwertigen Bodenbelag Kork auf einfache Art zu erhalten. Der Schutz der Oberflächen durch Versiegelungen mit HotCoating® oder Natural Shield macht die Böden dabei abriebfest, widerstandsfähig und gleichzeitig vielfältig.

Zuletzt angesehen